Willkommen
Kontakt
Über uns
Termine
Gruppen
Info/Hilfe
  Caritas
  Kirchenbeitrag
Mosaik
Links
Impressum

Taufe
Bitte einige Wochen vor dem gewünschten Termin während unseren Bürostunden mit folgenden Dokumenten anmelden kommen:

Kind: Geburtsurkunde, Meldezettel
Eltern: Taufscheine, Heiratsurkunde bzw. Trauungsschein
Pate: Taufschein (der Taufpate muß röm.-kath. und mindestens 16 Jahre alt sein)

Dabei wird der Termin für die Taufe und das Taufgespräch vereinbart.

Nicht nur Kinder, auch Erwachsene können getauft werden. Nach einem ersten Gespräch mit dem Pfarrer werden sie von ihm auf die Taufe vorbereitet (Dauer: halbes bis ganzes Jahr). In zwei diözesanen Treffen können Sie mit vielen anderen Taufbewerbern ihre Erfahrungen austauschen. Die feierliche Taufe für Erwachsene findet meist in der Osternacht statt.

Dokumente: Geburtsurkunde, Lichtbildausweis, Meldezettel.

Erstkommunion
Zur Erstkommunion am 6. Mai 2018, 10:00, sind die Kinder der zweiten Schulstufe eingeladen. Die Vorbereitung der Erstkommunionkinder ist Aufgabe unserer Pfarre und nicht der Schule.

Die Anmeldung erfolgt mit Taufschein bis 20.9. in der Pfarrkanzlei. Anschließend findet ein Elternabend zur genaueren Information statt: 20.9. 2017, 18:30

Die Vorbereitung erfolgt bei uns in kleinen, vierzehntägigen Tischgruppen. Sowie weitere Einladungen zu gemeinsamen Nachmittagen, Gottesdiensten und Begleittreffen für die Eltern.

Firmung
Der Firmkandidat muss im Jahr der Firmung das 14. Lebensjahr vollenden oder bereits vollendet haben. Er soll sich persönlich in der Kanzlei anmelden und seinen Taufschein sowie € 25,- mitbringen.
Infoabend:3.10; 19:00
Anmeldeschluß: 5.11.;
Firmung: 10 Juni 2018, 16:00

Die Firmvorbereitung beginnt am 20. November. Die Teilnahme am Firmunterricht sowie an gemeinsamen Messen und Aktivitäten ist Voraussetzung für den Empfang des Sakramentes.


Firmwochenende

Trauung
Bitte mindestens 3 Monate vor dem gewünschten Trauungstermin in der Pfarrkanzlei anmelden kommen!

Auch wenn die Trauung nicht in der Wohnpfarre stattfinden soll, ist die Wohnpfarre (entweder von der Braut oder des Bräutigams) für die Aufnahme zuständig.

Mitzubringen sind: Geburtsurkunden, Taufscheine, Meldezettel

Danach folgt die Teilnahme am Eheseminarkurs und das Brautleutegespräch.

Beichte und Aussprache
Nicht alles in meinem Leben verläuft so, wie ich es mir vorstelle. Manchmal trage ich (auch) selbst daran Schuld.
Damit mein Leben nicht dauerhaft in diese Richtung läuft, ist es notwendig, mein persönliches Leben regelmäßig zu überprüfen und bewußt umzukehren.
Das Angebot, mich mit Gott und meinen Mitmenschen und mit mir selbst zu versöhnen nennt die Kirche "Beichte", eig. das "Sakrament der Umkehr und der Versöhnung".
Unser Pfarrer steht Ihnen vor den Sonntagsmessen sowie auf Anfrage gerne zur Verfügung!

Wiederaufnahme
Die Wiederaufnahme in die röm.kath. Kirche ist prinzipiell in jedem Pfarramt möglich (unabhängig vom Wohnsitz). Voraussetzung ist eine klare und dauerhafte Entscheidung, zur Gemeinschaft der röm.kath. Kirche zu gehören.

Dokumente: Taufschein mit Austrittsmeldung, eventuell: kirchlicher Trauschein.

Vor dem Wiedereintritt gibt es ein Gespräch mit dem Pfarrer, das neue Impulse für die Zeit nach der Wiederaufnahme setzen soll.

Bei der Wiederaufnahme beten wir das Glaubensbekenntnis, der/die Aufgenommene wird für den weiteren Lebensweg gesegnet. Als die zwei Zeugen können Sie gerne Menschen mitbringen, die Ihnen auf Ihrem Lebensweg wichtig geworden sind.

Krankheit
Sollten Sie oder jemand aus Ihrem Bekanntheitskreis einen Krankenbesuch, Krankenkommunion oder Krankensalbung wünschen, rufen Sie bitte im Pfarrbüro an. Wenn gerade niemand da ist können Sie in dringenden Fällen den Priesternotruf 142 anrufen.

Tod
Bei einem Todesfall steht ihnen unser Pfarrer gerne zur Seite. Rufen Sie für Begräbnis, Verabschiedung, Beistand für die Hinterbliebenen und Seelenmesse (meist Sa., 8:30) bei uns an. Aber auch die Bestattungsinstitute treten dann mit uns oder dem Einsegnungsdienst der ED Wien in Kontakt.

Geistliche Berufe
Sie merken, dass es für Sie an der Zeit ist, nicht nur dem Stern sondern Christus in besonderer Weise nachzufolgen? Unser Pfarrer und das Canisiuswerk helfen ihnen gern bei der Klärung und geben weitere Infos.